2. Gelderner Oktoberfest am 1. und 2. Oktober 2021

Mit 2 G und Hygienekonzept

Wieder gemeinsam mit Freunden feiern, ein paar schöne Stunden genießen, das war lange Zeit aufgrund der coronabedingten Einschränkungen nicht möglich. Nach der aktuellen Rechtslage dürfen jetzt jedoch Veranstaltungen mit bis zu 1000 Besuchern unter gewissen Voraussetzungen durchgeführt werden. „Was für die großen Oktoberfeste in München oder auch in Xanten oder Straelen ein Problem ist, ist unser Vorteil. Wir haben beim ersten Gelderner Oktoberfest im Jahr 2019 mit knapp 700 Gästen gezeigt, wie schön es auch bei Oktoberfesten mit weniger als 1000 Besuchern ist“, so Hans „Hammer“ Kubon vom Veranstalter VVK Veert. Voraussetzung dafür war jedoch ein umfangreiches Hygienekonzept, das von den klassischen AHA Regeln bis hin zum Spülen der Bierkrüge reicht und viel Aufwand erfordert. In intensiven Gesprächen mit dem Gesundheitsamt des Kreises Kleve einigte man sich auf maximal 800 Besucher pro Abend, also mehr als vor 2 Jahren. „Das liegt daran, dass wir diesmal keine Tanzfläche haben dürfen. Dafür gibt es mehr Platz für feste Sitzplätze“, so Gerd Lange aus dem Planungsteam des VVK. Am Platz darf aber gesungen und getanzt werden. Ein wildes Durcheinander ist aber aus aktuellem Anlass tabu. Um Planungssicherheit zu haben, entschied man sich zudem für die 2 G Regel, nach der nur Geimpfte und Genesene teilnehmen dürfen. Damit schloss man sich der Forderung des Deutschen Städte- und Gemeindebundes an. Zelt Wirt Johannes Wilhelm Kühnen, kurz HWK von Radio Niederrhein stellt sich nun der großen organisatorischen und logistischen Herausforderung. Wie beim ersten Oktoberfest gibt es vier Gerichte, eins davon auch vegetarisch.

„Wir haben in diesem Jahre mit der Band ‚Wir sind Spitze‘ einen absoluten Oktoberfest-Partykracher am Start“, so HWK. Der Wechsel war nötig, da aufgrund der Pandemie die ursprüngliche Band aus Bayern noch nicht wieder im Einsatz ist. Gemeinsam mit dem Ordnungsamt der Stadt Geldern will man auch die Lärmbelästigung der Anlieger in Grenzen halten. So wurde ein neuer Standtort auf dem Gelände der E-dry ausgesucht und auch die Schallrichtung Richtung Pont geändert. Das 2. Gelderner Oktoberfest findet am 1. und 2. Oktober 2021 statt. Einlass ist jeweils um 18 Uhr, dazu muss neben der Eintrittskarte auch der Nachweis vorgelegt werden, dass man geimpft oder genesen ist. Zudem sollte man auch eine medizinische Maske mitbringen für den Weg zum Platz oder zu den Toiletten. Am Platz braucht sie nicht getragen zu werden. Beginn ist um 19 Uhr im Festzelt auf dem Parkplatz der E-dry. Der Eintrittspreis ist mit 26 Euro gleichgeblieben, wie bei dem abgebrochenen Vorverkauf im Jahr 2020. Die zahlreichen dort bereits erworbenen Karten bleiben natürlich gültig. Im Eintritt enthalten ist eins von vier leckeren Gerichten, die vielen Besuchern der Erstveranstaltung sicher auch noch in bester Erinnerung sind. Karten gibt es vor Ort im Reisebüro Schreurs auf der Issumer Straße in Geldern, im Baumarkt Vos in Veert und online über radio-niederrhein.de. Es gibt aufgrund des Hygienekonzeptes keine Abendkasse.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.